Wie Kondom entsorgen

Aus lovefacts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noch vor kurzer Zeit war das Paar heilfroh, es dabei zu haben. Doch nach dem Geschlechtsverkehr wird es lästig und muss so schnell wie möglich entsorgt werden: das Kondom. Theoretisch darf es im regulären Haushaltsmüll entsorgt werden - doch wie sieht das praktisch aus?

Erklärung

Normalerweise stellt ein Kondom kein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Der Ausnahmefall ist dann gegeben, wenn einer oder beide Partner HIV-infiziert sind, eine andere Infektionskrankheit haben oder wenn beim Geschlechtsverkehr Blut geflossen ist, denn dieses kann ebenfalls infektiös sein. Benutzte Kondome dürfen im regulären Haushaltsmüll entsorgt werden, also beispielsweise im allgemeinen Abfalleimer oder im Bad-Müll. Gegebenenfalls können sie in ein Taschentuch eingewickelt und dann weggeschmissen werden. Vor der Entsorgung sollten benutzte Kondome aber nach Möglichkeit zugeknotet werden, da sie andernfalls auslaufen können. Der Müllbeutel, in dem das Kondom liegt, sollte ebenfalls rechtzeitig durch einen neuen Beutel ersetzt werden, da andernfalls unangenehme Gerüche entstehen können.

Wissenswertes

Kondom in der Toilette entsorgen

Kondome sollten genauso wenig wie Tampons in der Toilette entsorgt werden - auch dann nicht, wenn das in manchen Situationen wie der schnellste Weg erscheint. Kondome können allerdings zu verstopften Rohren führen, und diese wiederum zu einer unangenehmen Überflutung und vor allem zu einer hohen Klempnerrechnung.

Benutztes Kondom noch mal verwenden

Auf keinen Fall dürfen benutzte Kondome mehr als einmal verwendet werden. Bei Verpackung befinden sie sich in einer luftdichten Umgebung. Dadurch kann erstens die Feuchtigkeit des Kondoms nicht entweichen, andererseits kann das Material nicht porös werden. Würde das passieren, wären weder Empfängnis- noch Infektionsschutz noch gegeben. Außerdem stellen benutzte und wieder verwendete Kondome ein Gesundheitsrisiko dar, da die Körperflüssigkeiten nicht einfach abwaschbar sind.

Kondome vor Eltern verstecken

Die Entsorgung von Kondomen könnte so einfach sein - wenn da nicht neugierige Eltern wären, denen sie auffallen könnten. Eine Lösung könnte ein Mini-Mülleimer oder auch nur ein Gefäß unter dem Bett sein, in das sie unmittelbar entsorgt werden könnten. Alternativ können sie in ein Taschentuch eingewickelt werden, denn die Eltern würden nicht auf die Idee kommen, dieses noch einmal aufzuwickeln und nachzusehen.

Häufig gestellte Fragen

Wie Kondom richtig benutzen?

Damit ein Kondom richtig schützt, muss es zunächst ausgepackt werden, ohne dass es einreißt. Die heutigen Verpackungen erleichtern das zwar, aber mit spitzen Fingernägeln ist dennoch Vorsicht geboten. Das gilt auch fürs Abrollen. Sofort nach dem Geschlechtsverkehr müssen sie wieder abgezogen werden. Beim Herausziehen des Penis sollte das Kondom mit der Hand festgehalten werden, da es andernfalls auslaufen und das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft erhöhen kann.

Wie Kondom abziehen?

Das Abziehen des Kondoms ist gar nicht schwer. Beim Herausziehen aus der Scheide wird es am Ring am Schaft festgehalten - dort befindet sich meist keine Körperflüssigkeit mehr. Wenn das Glied nach und nach erschlafft, gleitet das Kondom fast von alleine ab. Am besten setzt sich der Mann dazu an den Bettrand. Ziehen sollte man nicht am Kondom, denn auch wenn es nach dem Herausziehen noch reißt, wäre das nicht angenehm.