Pille danach

Aus lovefacts
Wechseln zu: Navigation, Suche

Du bist immer verantwortungsbewusst und verhütest, wenn du Geschlechtsverkehr hast. Doch dann passiert es plötzlich: Das Kondom reißt und du hast vergessen die Pille zu nehmen. Oder du nimmst Medikamente, die die Wirkung der Pille beeinträchtigen oder sogar auflösen. Die Angst ist groß, dass du jetzt schwanger sein könntest. Zum Glück gibt es für diesen Fall eine Notfalllösung: die Pille danach. Sie sorgt dafür, dass du nicht ungewollt schwanger geworden bist. Hier erfährst du alles Wissenswerte rund um das Thema Pille danach.

Wissenswertes

Was ist die Pille danach?

Die Pille danach ist als Notfallverhütungsmittel entwickelt wurden. Sie wird dann genommen, wenn zum Beispiel das Kondom geplatzt ist, die Pille vergessen wurde oder du schlichtweg ohne Verhütungsmittel Geschlechtsverkehr hattest. Die Pille danach muss innerhalb von 72 Stunden eingenommen werden und verhindert eine ungewollte Schwangerschaft. Je früher die Pille danach eingenommen wird, desto besser ist ihre Wirkung.

Wie viel kostet die Pille danach?

Wenn du unter 18 Jahren alt bist, zahlst du nichts für die Pille danach. Wenn du schon 18 Jahre alt bist, musst du fünf Euro für das Medikament zahlen. Ab dem 20. Lebensjahr musst du die Pille danach komplett allein bezahlen. Der Preis liegt zwischen 17 und 35 Euro. Das hört sich erstmal viel an, aber eine ungewollte Schwangerschaft wäre erheblich teurer.

Wie sicher ist die Pille danach?

Die Pille danach ist sehr sicher und verhindert neun von zehn ungewollten Schwangerschaften, sofern sie 12 bis 24 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen wurde. Grundsätzlich gilt, dass sie umso sicherer ist, je schneller und früher sie eingenommen wird. Also zöger nicht lang und geh direkt zum Arzt. Aufschieben bringt in dem Fall auch nichts. Du machst dir sonst nur unnötig Sorgen und das bringt nichts.

Pearl Index der Pille danach

Der Pearl Index gibt an, wie viele von 100 Frauen trotz der Pille danach schwanger geworden sind. Je kleiner der Pearl Index, desto sicherer ist es und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist gering. Die Pille danach hat einen Wert von 1 bis 30. Zum Vergleich: Ein Kondom hat einen Wert von 1 bis 12 und die Antibabypille hat einen Wert von 0,2 bis 2. Der sehr hoch schwankende Wert der Pille danach liegt daran, dass die Wirkung stark von dem Einnahmezeitpunkt abhängt. Je früher nach dem Geschlechtsverkehr du die Pille danach einnimmst, desto sicherer ist sie. Du kannst die Pille danach bis zu 72 Stunden danach einnehmen.

Wirkung der Pille danach

Du kannst dir die Wirkung der Pille danach so vorstellen, dass dein Monatszyklus abgebrochen wird. Die Pille danach sorgt nämlich dafür, dass die Eizelle nicht reifen kann. Der Transport der Eizelle zum Eileiter (dort müsste sie sich für eine Schwangerschaft einnisten) wird verhindert, sofern es nicht schon vor der Einnahme zum Eisprung kam. Die Pille danach ist aber kein Abtreibungsmittel. Wenn die Eizelle bereits befruchtet wurde und es zur Schwangerschaft kam, bevor die Pille danach eingenommen wurde, schädigt dies nicht den Embryo. Die Wirkung der Pille danach lässt erheblich nach, wenn du sie mehrmals hintereinander einnimmst. Deshalb, und weil die Einnahme ein heftiger Eingriff in den Zyklus ist, darfst du die Pille danach auf keinen Fall als Verhütungsmittel nehmen. Sie ist wirklich nur für den Notfall gedacht.

Inhaltsstoffe der Pille danach

Die Pille danach enthält den Wirkstoff Levonorgestrel. Der Wirkstoff verhindert den Wachstum der Eizelle. Seit 2009 gibt es außerdem eine Pille mit dem Wirkstoff Ulipristalcetat.

Pille danach ohne Rezept

In Deutschland bekommst du die Pille danach nur mit einem Rezept. Dafür musst du nicht zum Frauenarzt gehen. Auch dein Hausarzt kann dir das Rezept ausstellen. Die Beratungsstelle profamilia fordert allerdings, dass die Pille danach auch in Deutschland rezeptfrei erhältlich sein soll. In vielen anderen Ländern wie Frankreich, Schweiz, Luxemburg, Türkei oder den Niederlanden, bekommt man die Pille danach bereits ohne Rezept. Dort ist sie außerdem erheblich günstiger als bei uns in Deutschland.

Pille danach woher bekommen?

Das Rezept für die Pille danach bekommst du beim Frauenarzt oder bei deinem Hausarzt. Mit diesem Rezept gehst du dann in die Apotheke. Dort erhältst du die Pille danach. Du kannst in der Apotheke noch weitere Fragen stellen, falls nicht alle bei deinem Arzt geklärt wurden oder dir später noch etwas unklar ist. Bei Beratungsstellen wie profamilia kannst du ebenfalls die Pille danach erhalten, sofern dort ein Arzt arbeitet. Wenn du am Wochenende die Pille danach benötigst, kannst du sie dir im Krankenhaus oder der Notfallambulanz verschreiben lassen.

Pille danach vom Hausarzt

Dein Hausarzt ist dazu berechtigt, dir ein Rezept für die Pille danach auszustellen. Es ist nicht nötig extra zum Frauenarzt oder ins Krankenhaus zu gehen, da für das Ausstellen des Rezeptes keine Untersuchung erforderlich ist. Vielleicht ist es für dich angenehmer, mit dieser Sache zu deinem Hausarzt zu gehen, schon allein deshalb, weil du meistens bei dem Hausarzt nicht so lange warten musst.

Pille danach im Krankenhaus

Wenn du am Wochenende ungeschützten Sex hattest und du deinen Arzt nicht erreichen kannst, kannst du dir auch im Krankenhaus die Pille danach verschreiben lassen. Allerdings verschreibt sie nicht jedes Krankenhaus. Deshalb solltest du vorher anrufen und nachfragen, ob du sie bekommen kannst. Bedenke auch die lange Wartezeit, die am Wochenende im Krankenhaus durchaus wahrscheinlich ist. Mehrere Stunden sind da kein Einzelfall.

Pille danach in der Apotheke

In der Apotheke bekommst du die Pille danach nur, wenn du ein Rezept vorweisen kannst, dass du dir vorher von deinem Frauen- oder Hausarzt geholt hast.

Pille danach bestellen

Es gibt mittlerweile zahlreiche Online-Apotheken. In manchen kannst du auch Medikamente online bestellen, für die du ein Rezept benötigst. Da du aber die Pille danach so schnell wie möglich, am besten nach 12 bis 24 Stunden, nehmen sollst, macht es wenig Sinn, auf eine Lieferung zu warten, die unter Umständen mehr als 48 Stunden braucht, um bei dir zu Hause anzukommen. Außerdem stresst es dich nur unnötig, tagelang auf eine so wichtige Lieferung zu warten, während dir die Zeit davon rennt. Vielleicht ist es dir unangenehm, in der Apotheke die Pille danach zu holen, aber denke daran, dass du den schlimmsten Schritt, den Gang zum Arzt, schon hinter dir hast. Ohne Rezept gibt es auch keine Onlinebestellung. Der Arztbesuch bleibt dir deshalb auf keinen Fall erspart. In der Apotheke geht es dann ganz schnell. Augen zu und durch.

Pille danach im Ausland kaufen

So wie viele andere rezeptpflichte Medikamente wie zum Beispiel Schmerzmittel kannst du auch die Pille danach in vielen Ländern ohne Rezept bekommen, wenn du in Grenznähe wohnst oder dich gerade im Urlaub befindest. In der Türkei zum Beispiel gibt es die Pille danach für 8 bis 11 Euro rezeptfrei. Bitte achte darauf, dass der Wirkstoff Levonorgestrel enthalten ist. Er ist besser verträglich als andere Inhaltsstoffe.

Pille danach richtig einnehmen

Pille danach wie lange möglich?

Du kannst die Pille danach maximal 72 Stunden später einnehmen. Generell gilt, je früher du sie einnimmst, desto sicherer ist die Wirkung. Wenn du sie innerhalb von 12 Stunden eingenommen hast, ist die Wirkung am Besten.

Dosierung der Pille danach

Bei den meisten Pillen danach, besteht die Einnahme aus zwei Phasen, also zwei Tabletten. Du musst die erste Tablette innerhalb von 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Die zweite Tabletteneinnahme erfolgt dann 12 Stunden später. Dein Arzt wird dich über die genaue Dosierung aufklären. Wenn du dir später noch unsicher bist, wie du die Tabletten einnehmen sollst, kannst du es in der Packungsbeilage nachlesen oder den Apotheker fragen.

Pille danach und Alkohol

Wenn du die Pille danach mit Restalkohol im Blut schluckst, verlangsamt das die Wirkung der Pille. Das ist soweit nicht allzu schlimm, solange du die Pille danach recht frühzeitig, also nach 12 bis 24 Stunden eingenommen hast. Wenn du allerdings erst nach 72 Stunden die Pille danach nimmst und die Wirkung durch den Alkohol noch dazu verlangsamt wird, kann nicht mehr gewährleistet werden, dass die Pille danach noch wirkt. Am besten ist es, wenn du die Pille nüchtern einnimmst und danach erstmal keinen Alkohol konsumierst.

Pille danach und rauchen

Wenn du die Pille danach eingenommen hast und danach gleich zum Glimmstängel greifst, besteht eine erhöhte Thrombosegefahr. Das heißt, dass sich ein Blutgerinnsel in einem Gefäß bilden kann. Wenn das nicht behandelt wird, können Probleme beim Atmen auftreten. Die Wirkung der Pille danach wird durch das Rauchen allerdings nicht aufgehoben.

Nebenwirkungen der Pille danach

Langzeitschäden durch die Pille danach

Es ist nicht bekannt, welche körperlichen Schäden die Pille danach auslösen kann. Deswegen kann nicht genau gesagt werden, ob die Pille danach dauerhaft unfruchtbar macht, krebserregend ist oder andere gesundheitliche Schäden auftreten können.

Durchfall durch Pille danach

Die Pille danach benötigt vier Stunden, um sich vollkommen aufzulösen und zu wirken. Wenn du innerhalb dieser Stunden Durchfall hattest, kann es die Wirkung deutlich beeinträchtigen. Du solltest dann eine weitere Pille nehmen, die du dir vom Arzt holst.

Übelkeit durch Pille danach

Es kann durchaus vorkommen, dass dir nach der Einnahme der Pille danach übel wird und du dich sogar übergeben musst. Die Pille braucht insgesamt vier Stunden, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Wenn du dich innerhalb dieser vier Stunden übergeben musst, hat die Pille danach eventuell nicht gewirkt. Du solltest dann eine weitere Pille danach nehmen, aber sprich vorher mit deinem Arzt.

Gewichtszunahme durch Pille danach

Es kann durchaus sein, dass du nach der Einnahme der Pille danach ein wenig mehr wiegst. Allerdings sind das dann nur Wassereinlagerungen, die nach ein paar Tagen von ganz allein verschwinden. Du kannst auch Brennnesseltee trinken. Der entwässert und hilft dir, dass du dich nicht mehr so aufgedunsen fühlst.

Zwischenblutungen durch Pille danach

Auch wenn es viele Mädchen und Frauen glauben, führt die Pille danach nicht unmittelbar zu einer Abbruchblutung nach der Einnahme. Zwischenblutungen können allerdings etwas später auftreten. Es kann auch sein, dass die normale Regelblutung ein paar Tage früher oder später einsetzt.

Juckreiz durch Pille danach

Juckreiz im Genitalbereich gehört zu den sehr selten auftauchenden Nebenwirkungen der Pille danach. Wenn du Juckreiz oder Ausschlag hast, kannst du beim Arzt nachfragen, was du machen kannst. Vielleicht verschreibt er dir eine Creme. Meistens geht es nach wenigen Tagen ganz von allein vorbei.

Häufig gestellte Fragen

Pille danach ja oder nein?

Die Pille danach ist kein leichter Eingriff in den Hormonhaushalt. Dein Körper wird damit eine Menge zu tun haben und besonders gut ist es sicher nicht. Deswegen darfst du die Pille danach wirklich nur als Notfallprodukt sehen und nicht als Verhütungsmittel. Bevor du aber ungewollt schwanger wirst, ist die Pille danach auf jeden Fall zu empfehlen.

Alternativen zur Pille danach

Eine Alternative zur Pille danach ist die Spirale danach (Kupferspirale). Sie eignet sich besonders dann, wenn die Spirale weiterhin als Verhütungsmittel genutzt werden soll. Das Kupfer verändert die Gebärmutterschleimhaut und den Muttermund, sodass sich die Eizelle nicht einnisten kann. Der Zyklus wird durch die Spirale nicht beeinflusst. Die Spirale danach wirkt nur dann, wenn sie mindestens bis zur nächsten Regelblutung drin bleibt. Die Kosten werden auch hier, wie bei der Pille danach, bis zu deinem 18. Lebensjahr übernommen. Ab deinem 20. Lebensjahr zahlst du zwischen 200 und 400 Euro für das Einsetzen der Spirale.

Woher Pille danach am Wochenende bekommen?

Am Wochenende kannst du die Pille danach im Krankenhaus oder in der Notfallambulanz bekommen. Du solltest allerdings vorher im Krankenhaus anrufen. Es gibt Krankenhäuser, die die Pille danach nicht vorrätig haben. Auch solltest du mit einer langen Wartezeit rechnen. Krankenhäuser haben immer viel zu tun und gerade am Wochenende gibt es mehr Patienten als innerhalb der Woche, da die Ärzte geschlossen haben.

Erfahrungen mit der Pille danach

So wie jede Frau verschieden ist, so ist auch jede Erfahrung mit der Pille danach verschieden. Einige Frauen vertragen die Pille danach gar nicht und übergeben sich unmittelbar nach der Einnahme oder bekommen Durchfall. In dem Fall ist die Pille danach wirkungslos. Anderen wird schwindelig, sie bekommen Kopfschmerzen oder sie werden sehr müde, schlafen den Rest des Tages und fühlen sich träge und schlapp. Wieder andere haben keinerlei Probleme mit der Pille danach und fühlen sich wie immer. Wie es bei dir sein wird, kann man nicht vorher sagen.

Schwanger trotz Pille danach

Du kannst nur schwanger werden, wenn sich die Eizelle bereits vor Einnahme der Pille danach eingenistet hat. Die Pille danach ist kein Schwangerschaftsabbruch. Wenn du bei der Einnahme bereits schwanger bist, wird die Pille danach dem ungeboren Kind nicht schaden. Außerdem darfst du mit der Einnahme der Pille danach nicht länger als 72 Stunden warten. Je früher du die Pille danach nimmst, desto sicherer und zuverlässiger ist sie.

Normale Pille weiternehmen?

Ob du die Pille normal weiternehmen möchtest oder nicht, kannst du selbst entscheiden. Du hast zwei Möglichkeiten: Du machst nach Einnahme der Pille danach eine normale Pillenpause von sieben Tagen und beginnst am achten Tag wieder mit der Pille und dem neuen Blister. Die zweite Möglichkeit ist, dass du die Pille weiternimmst, bis der Blister zu Ende ist, und du erst dann die Pillenpause ganz normal und wie gewohnt einlegst. Auf jeden Fall solltest du in beiden Fällen zusätzlich mit Kondom verhüten.

Pille danach wie oft nehmen?

Die Pille danach ist ein heftiger Eingriff in deinen Hormonhaushalt. Du solltest die Pille danach deshalb so selten wie möglich nehmen. Außerdem gibt es keine Langzeitstudien darüber, ob die Pille danach für irgendwelche gesundheitlichen Schäden verantwortlich sein kann.

Pille danach unter 18

Unter 18 Jahren ist die Pille danach für dich kostenlos. Sofern du über 14 Jahre alt bist, brauchst auch keine Zustimmung deiner Eltern, um dir das Medikament verschreiben zu lassen. Unter 14 Jahren geht es nicht anders – deine Eltern müssen beim Arztbesuch dabei sein, ansonsten bekommst du kein Rezept für die Pille danach ausgestellt.

Pille danach ohne Eltern

Wenn du über 14 Jahre alt bist, kannst du dir die Pille danach ohne die Zustimmung deiner Eltern holen. Wenn du Bedenken hast, dass dein Arzt deine Eltern ansprechen könnte, sprich mit ihm darüber und teile ihm mit, dass du nicht möchtest, dass deine Eltern von deinem Missgeschick erfahren. Der Arzt unterliegt auch bei Jugendlichen wie dir der Schweigepflicht und darf ohne deine Zustimmung deinen Eltern nichts erzählen.

Schwangerschaftstest nach Pille danach

Einen Schwangerschaftstest solltest du machen, wenn deine normale Monatsblutung drei Wochen zu lang auf sich warten lässt. Durch den Test hast du Gewissheit und musst dir keine Gedanken mehr machen. Du bekommst die Tests in jeder Drogerie, im Supermarkt oder in der Apotheke. Der Preis liegt zwischen 8 und 20 Euro.

Du nimmst das Stäbchen aus der Verpackung. Dann ziehst du die Kappe vorne ab und achtest darauf, dass du die Stelle, auf der die Kappe saß, nicht mit den Fingern berührst. Diese Stelle wird dann einige Sekunden in deinem Urin getränkt. Hast du das geschafft, steckst du die Kappe wieder auf das vordere Ende und legst den Test für einige Minuten zur Seite. Schau auf der Verpackung nach wie lang genau du warten musst. Werden zwei Striche angezeigt, bist du wahrscheinlich schwanger, bei einem Strich nicht.